zurück

365 Tage Balkonien

07.10.2020

Wie Balkonverglasungen die Jahresnutzung optimieren

Für viele Menschen ist der Balkon eine kleine Oase für frische Luft und mehr Freiraum. Er bietet die Möglichkeit, auch zu Hause Urlaubsfeeling entstehen zu lassen, er erweitert den Wohnraum und schafft eine zusätzliche Stellfläche, die vor allem in Großstädten gefragt ist. Ein solches Zimmer im Freien erhöht die Lebensqualität und lädt vor allem im Sommer dazu ein, viel Zeit draußen zu verbringen und die Sonnenstrahlen zu genießen. Im Winter verringert sich die Nutzungszeit des Balkons allerdings stark und er bleibt häufig über Monate ungenutzt. Um auch in der kälteren Jahreszeit von diesem zusätzlichen Platz zu profitieren, empfiehlt sich der Anbau eines Glas-Systems. „Balkonverglasungen bieten viele Vorteile, denn sie schützen das ganze Jahr über vor Regen, Wind, Kälte und Schnee. Die Verglasung wertet die Fassade zudem optisch auf, was die Vermarktung für den Eigentümer noch erfolgreicher machen kann“, weiß Dennis Schneider, Geschäftsführer der Sunflex Aluminiumsysteme GmbH.

Immer gut geschützt
Je nach Bauart des Gebäudes und Bedürfnissen der Bewohner kommen unterschiedliche Balkonverglasungen infrage. So können bewegbare Glaselemente entweder auf einer bestehenden gemauerten Brüstung angebracht oder als ganzheitliche Verglasung mit dahinterliegender Reling-Brüstung gebaut werden. „Unsere Schiebe-Dreh-Systeme verwandeln einen Balkon in kürzester Zeit in einen komfortablen Wohnraum. Das SF25 schützt mit 6, 8, 10 oder 12 mm heißgelagertem Einscheibensicherheitsglas Menschen, Pflanzen und Gegenstände vor Wind und Wetter, während beim zweifach verglasten SF35 mit 18 oder 20 mm Isolierglas zusätzlich eine gute Wärmedämmung gegeben ist.“

Quelle_SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH_SF25 Balkonverglasung_kleiner.jpg

Foto: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Dank der innen- und außenliegenden Bürstendichtung oben und unten am Flügelrahmen sowie der seitlichen Abdichtung der Bodenschiene durch Endkappen bleibt der Wohnraum von eindringender Feuchtigkeit geschützt. Spezielle Lüftungsspalte sorgen jedoch auch im geschlossenen Zustand für eine Luftzirkulation, um die Gefahr von Schimmelbildung zu reduzieren. Die Ganzglas-Systeme lassen viel Licht in den Raum und können sogar ohne Eckpfeiler verbaut werden, um die Aussicht nicht einzuschränken. Je nach Wunsch erfolgt die Öffnung der Systeme nach innen oder außen und kann sowohl zu einer als auch zu zwei Seiten öffnen, was die platzsparende Unterbringung der Einzelelemente unterstützt.

Lärm einfach aussperren
Insbesondere in Großstädten und dicht besiedelten Gegenden darf ein adäquater Lärmschutz für den Balkon nicht fehlen. Balkonverglasungen wie das SF25 erreichen eine Luftschalldämmung bis Rw 34 dB, was etwa Verkehrs- oder Baustellenlärm deutlich verringert. So genießen Bewohner ihren zusätzlichen Aufenthaltsraum ohne störende Geräusche von außen. Damit die Freude an den Schiebe-Dreh-Systemen möglichst lange anhält, verbaut Sunflex hochwertig hergestellte und wartungsarme Elemente.

„Für eine hohe Beständigkeit und Langlebigkeit unserer Systeme verwenden wir ausschließlich verschleißarme, nicht rostende Beschlagteile. Um die besonders leichtgängigen Laufwagen langfristig bewegen zu können, bestehen die Komponenten der Horizontal-Laufwerke aus rostfreiem Edelstahl. Zudem ist es möglich, die Laufrollen geräuscharm über jeden Winkel zwischen 90 und 180 Grad zu verschieben“, erklärt Dennis Schneider abschließend.

  Quelle: www.sunflex.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)