zurück

BIM und TGA

14.09.2015

Engineering und Dokumentation der Technischen Gebäudeausrüstung

Building Information Modeling (kurz: BIM) ist eine innovative softwaregestützte Arbeits- und Planungsmethode, die das Bauwesen schon jetzt revolutioniert. Der Titel "BIM und TGA" ist die erste Veröffentlichung im deutschsprachigen Raum für den Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung. Der Autor erläutert sowohl Chancen als auch Risiken beim Einsatz von BIM im Bereich der TGA.

beuth-BIM-TGA.jpg

Neben den Grundlagen der Informationstechnik und der Datenmodellierung geht es im Wesentlichen um die Referenzkennzeichnung als methodische Grundlage des Engineerings von technischen Systemen, d. h. die Verwaltung von technischen Objekten, Objektinformationen und Objektrelationen sowie die durchgängige Dokumentation von der Planung bis in die Betriebsphase.

Aus dem Inhalt:
• Planung von technischer Gebäudeausrüstung (Bedarfsermittlung, Systementwurf, Anlagenplanung)
• Errichtung von TGA
• Betreiben von TGA (Instandhaltung, Lebenslaufakte)
• Informationsmodelle (Entity-Relationship-Modell, EXPRESS und EXPRESS-G)
• Systeme der TGA (Mechanik, Elektrotechnik und Gebäudeautomation)
• Referenzkennzeichnung

Autor
Dr.-Ing. Bernd Essig ist seit 1998 geschäftsführender Gesellschafter der SCHOLZE-LAVA Consulting GmbH mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen. Er arbeitet aktiv in verschiedenen Normungsgremien bei DIN, VDI und ISO mit Schwerpunkt Referenzkennzeichnung und Datenaustausch mit. Er hält zahlreiche Vorlesungen und Vorträge zu den Bereichen Informationsmanagement, Energiemanagement und Facility Management.

Beuth Innovation von Dr. Bernd Essig
1. Auflage 2015, 122 Seiten. A5. Broschiert.

ISBN 978-3-410-25733-2

Auch erhältlich als
E-Book: E-Book ISBN 978-3-410-25734-9

  Quelle: www.beuth.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing