zurück

Blick ins Grüne

15.01.2020

Küche offen gestalten

In vielen Eigenheimen bildet sie den Mittelpunkt – die Küche. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen hinter geschlossenen Türen gekocht wurde. Offene Küchenkonzepte liegen im Trend und vergrößern den Raum zusätzlich. Umso schöner ist es, wenn die Küche nicht nur zum Wohnraum geöffnet ist, sondern auch den Blick in die Natur freigibt. „Kleine Fenster lassen den Raum eng und gedrungen wirken. Da heutige Küchen immer seltener nur zum Kochen genutzt werden, sondern vielmehr das Herzstück eines kommunikativen Wohnkonzeptes darstellen, sollte bei der Planung auf Offenheit und viel Lichteinfall geachtet werden. Große Glasfronten bieten beides und geben den Bewohnern ein Gefühl der Freiheit“, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH. Der spezialisierte Hersteller von Falt-Schiebe-Systemen (Faltanlagen), Schiebe-Dreh-Systemen und Horizontal-Schiebe-Wänden blickt auf über 33 Jahre Erfahrung zurück.

Freiräume entfalten
In einer Küche mit großer Glasfassade fühlen sich die Bewohner in den eigenen vier Wänden der Natur nah. Die vollständige Transparenz des Werkstoffes Glas sorgt für maximalen Lichteinfall und einen klaren Ausblick – so wird die Küche zum Wohlfühlraum. Trotzdem müssen Nutzer im Winter keine erhöhten Heizkosten fürchten, denn hochwärmegedämmte Glaselemente erfüllen die Anforderungen der Energiesparverordnung: „Unsere Falt-Schiebe-Systeme wie das SF 75 erreichen beispielsweise einen U-Wert bis 0,8 W/m²k. Dabei gilt: Je niedriger der Wert, desto wärmeisolierender das System. Außerdem wird jedes Produkt von zertifizierten Prüfinstituten auf Sicherheit und Schallschutz getestet. Das SF 75 entspricht der Widerstandsklasse 2 und hält somit Einbruchsversuchen mit Brechstange und körperlicher Gewalt stand“, führt Schneider aus.

Quelle SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH_SF75 (6)_klein.jpg

Foto: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Dem Wunsch nach einer großen Glasfront steht somit nichts mehr im Weg. Bei schönem Wetter schieben Nutzer die Glasfront über geräuscharme Laufschienen komplett zur Seite, wodurch ein fließender Übergang nach draußen entsteht. Die intuitive Bedienung ermöglicht auch eine schnelle und problemlose Öffnung der Küche. So ist jederzeit eine uneingeschränkte Kommunikation möglich, selbst wenn etwa ein Familienmitglied draußen grillt, während sich die anderen bereits drinnen am Tisch versammeln. Die eingelassene Bodenschiene des Systems verhindert gefährliche Stolperfallen und entspricht somit den Auflagen für barrierefreies Wohnen. Geringe Bautiefen und schlanke Ansichtsbreiten sorgen für eine ansprechende Optik. Der Rahmen des SF 75 besteht wahlweise aus Aluminium- oder hinterlüfteter Holzverkleidung für innen.

  Quelle: www.borgmeier.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Das Baunetzwerk

Baufinder.de - Die Visitenkarten für Bauprofis im Web

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing