zurück

Bohrungen in der 531 Zone

27.01.2020

Maple Gold Mines Ltd. („Maple Gold“ oder das „Unternehmen“ – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/maple-gold-mines-ltd/) (TSX-V: MGM, OTCQB: MGMLF; Frankfurt: M3G) gibt bekannt, dass das erste Bohrgerät auf dem Projekt eingetroffen ist und begonnen hat, vorrangige hochgradige Ziele in der 531 Zone (siehe Abbildung 1) zu überprüfen. Letztes Jahr erstellte Maple Gold ein neues 3D-Modell, das die Entscheidung zum Bohren in der 531 Zone lenkte, in der seit 2007 keine Bohrungen mehr niedergebracht wurden. Die einzelne Bohrung in der 531 Zone, die während der Winterkampagne 2019 (DO-19-262) niedergebracht wurde, durchteufte zwei Vererzungszonen (51 m mit 2,81 g/t Au, einschließlich 16 m mit 4,58 g/t Au und 9 m mit 4,92 g/t Au; sowie 28 m mit 2,55 g/t, einschließlich 9 m mit 4,71 g/t Au - siehe Pressemitteilung vom 5. Juni 2019).

0mtyi0hv.jpg

Abb 1: Das erste Bohrgerät für das Winterprogramm 2020 ist auf dem Goldprojekt Douay eingetroffen.

In der zweiten Jahreshälfte führte das Unternehmen die selektive Neuprotokollierung von Bohrkernen aus benachbarten historischen Bohrungen in der 531 Zone durch, einschließlich D-92-39, die Abschnitte von 30 m mit 3,3 g/t Au und 10 m mit 5 g/t Au enthielt. Das Unternehmen interpretiert diese Abschnitte als korrelativ mit der höhergradigen Vererzung in DO-19-262, die sowohl tektonisch als auch lithologisch kontrolliert wird. Die Bohrungen für 2020 werden darauf zielen, die Vererzung nach Süden, Südosten und in die Tiefe auszudehnen (siehe Pressemitteilung vom 9. Oktober 2019). Laut Erwartungen werden die gesamten Bohrungen im Winter 2020 in der 531 Zone je nach ersten Beobachtungen und Ergebnissen voraussichtlich zwischen 1.000 und 2.000 Bohrmeter umfassen (siehe Abbildung 2).

eysfd2ld.jpg

Abb. 2: Bohrplan für den gesamten Bereich der 531 Zone mit bei reduzierter Polneigung abgeleiteter Magnetik (RTP-TD) zur Hervorhebung lithologischer Kontakte. Beachten Sie die große Bohrlücke unmittelbar ostsüdöstlich und östlich der höhergradigen Abschnitte in DO19-262. P2020-A wird zurzeit niedergebracht. Zusätzlich zu den geplanten Step-Out-Bohrungen und Bohrungen in den Lücken innerhalb des bekannten Ressourcenbereichs plant das Unternehmen auch, einen Teil seiner Explorationsbudgets für 2020 für neue Goldentdeckungen an anderer Stelle auf der Liegenschaft zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen wird in Kürze weitere Einzelheiten zu den geophysikalischen Erkundungsarbeiten bekannt geben, die derzeit etwa 6 km nordöstlich der 531 Zone der Lagerstätte Douay durchgeführt werden.

Fotos: www.resource-capital.ch

Matthew Hornor, President und CEO von Maple Gold, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, dass jetzt Bohrungen in der 531 Zone niedergebracht werden und planen, das Programm in Kürze aufzustocken. Unser Team hat in den letzten 18 Monaten sehr zahlreiche technische Arbeiten durchgeführt, um neue Modelle und eine neue Ressourcenschätzung zu erstellen, und unsere Targeting-Arbeiten auf Douay zu optimieren. Wir sind ebenfalls ermutigt, dass 2019 für Fusionen und Übernahmen im kanadischen Goldbergbausektor offiziell das beste Jahr war, und sind fest davon überzeugt, dass wir für ein starkes Jahr gut aufgestellt sind.“ Das Unternehmen plant im ersten Quartal die Mobilisierung von einem oder zwei zusätzlichen Bohrgeräten, um mit der Überprüfung der vorrangigen Ziele in den Zonen Porphyry, Nika und Main zu beginnen.

Eine der Hauptzielsetzungen dieser zweiten Bohrphase wird die Abgrenzung einer zusätzlichen oberflächennahen Vererzung mit über dem Lagerstättendurchschnitt liegenden Gehalten sein, um die ersten Arbeiten der Scoping-Studie zu unterstützen, die im Laufe dieses Jahres beginnen werden. Die gesamten Bohrungen während der Winterkampagne 2020 auf den verbleibenden Zielen innerhalb des bekannten Lagerstättengebiets werden laut Erwartungen etwa 6.000 bis 7.000 zusätzliche Bohrmeter umfassen (weitere Details werden in den kommenden Wochen veröffentlicht). Kürze weitere Einzelheiten zu den geophysikalischen Erkundungsarbeiten bekannt geben, die derzeit etwa 6 km nordöstlich der 531 Zone der Lagerstätte Douay durchgeführt werden.

  Quelle: www.resource-capital.ch


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing