zurück

DGNB vergibt Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Architektur

12.09.2016

dnp_award_2016_frank_fendler_4146x2759px_web.jpg
Foto: Frank Fendler, Düsseldorf

Sieben zukunftsweisende Architekturprojekte stehen auf der Bestenliste für Deutschlands Architekturpreis für Nachhaltigkeit. Wettbewerbsteilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg und Hessen setzten sich in einem starken Bewerberfeld durch. Von der „Antivilla“ in Potsdam bis zur „+eKita“ in Marburg zeigen sie Spitzenleistungen innovativer Baukunst im Wettbewerb um den DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“, der am 25.11.2016 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vergeben wird.

„Der Wettbewerb spiegelt die Entwicklung in der Baubranche“, kommentiert Prof. Martin Haas, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). „Innovation, Nachhaltigkeit und Gestaltung ergänzen sich nicht nur, sie bedingen sich geradezu.“ Haas leitete die Experten-Runde, die das Spitzenfeld nach umfangreicher Bewertungsphase ermittelte. Die Projekte werden Ende September in Berlin der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises vorgestellt, der größten Auszeichnung ihrer Art in Europa. Unter dem Vorsitz von Prof. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, wählt sie den Gewinner aus. Die Vorstellung der erfolgreichsten Teams findet anlässlich des 9. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 25. November in Düsseldorf statt. Abends werden die Preise vergeben.

  Quelle: www.dgnb.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)