zurück

Die EnEV 2014 in Theorie und Praxis - Gebäude zukunftsorientiert bewerten

07.05.2014

Seminar

Entsprechend den europäischen Vorgaben müssen Deutschland und die anderen EU-Mitgliedstaaten die EU-Gebäuderichtlinie 2010 in nationales Recht umsetzen. Dies erfolgt im Bundesgebiet insbesondere durch die stufenweise Anpassung der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV). Für den nächsten Schritt wird besonderes Augenmerk auf die Einführung des Niedrigstenergiegebäudes, die Erweiterung der Ausstell- und Informationsverpflichtungen für Energieausweise sowie die Sicherung qualitativer Standards bei der Erstellung von Energieausweisen gelegt.

Dieses Seminar bringt Sie auf den neuesten Stand und erweitert Ihre Fachkompetenz in der energetischen Bewertung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. In zwei Tagen erhalten Sie Einsicht in alle Neuerungen der aktuellen öffentlich-rechtlichen Verfahren sowie deren Anwendung für Neubauten und bestehende Gebäude. Dazu werden sowohl bewährte Vorgehensweisen als auch innovative Verfahren und Werkzeuge besprochen und die theoretischen Hintergründe von unseren Baufachexperten anschaulich erklärt – aus der Praxis für die Praxis.

Zu den Seminar-Inhalten gehören folgende Themen:
Die aktuellen Berechnungsverfahren und ihre Anwendung Das Energiekonzept der Bundesregierung im Überblick Ausblick auf zukünftige Entwicklungen zur energetischen Bewertung Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) im Überblick Die Neuerungen der EnEV 2014 im Detail Rechtliche Hintergründe für die Anwendung der EnEV Honorarkalkulation in den Tätigkeitsbereichen der EnEV Das Referenzgebäudemodell und die Bilanzierungsverfahren für Wohngebäude nach DIN 18599 Datenerfassung und Vereinfachungen für Wohngebäude Erweiterte Anforderungen, Nachrüst- und Inspektionspflichten Einführung zur energetischen Bilanzierung von Nichtwohngebäuden nach DIN 18599 Zonierung und vereinfachte Berechnung (Einzonen-Modell) bei Nichtwohngebäuden im Überblick Beispielhafte Bewertung eines Wohngebäudes nach EnEV 2014

Hinweis:
Das Seminar ist im Sinne der „dena Effizienzhaus-Expertendatenbank“ mit 16 Unterrichtseinheiten als Weiterbildung anerkannt.
Es kann außerdem als Zusatzqualifikation im Rahmen des Programms „Energieberatung im Mittelstand“ mit 4,5 Zeitstunden bei der KfW angerechnet werden.

Das Seminar findet in Hamburg statt am 15. + 16.05.2014 bei der TÜV SÜD Akademie GmbH Training Center Hanse, Lessing Haus, Gänsemarkt 35, 20354 Hamburg

Anmeldung:
Herr Heiko Hansen
Tel. 040 / 30 08 46 87-12
E-Mail: heiko.hansen@tuev-sued.de

 

  Quelle: www.tuev-sued.de/akademie


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing