zurück

Die European Rental Association begrüßt das Kreislaufwirtschaftspaket

31.03.2016

– weist aber darauf hin, dass die Auftragsvergabe durch die öffentliche Hand die größte Herausforderung bleibt

Die Ausschreibungsregeln des öffentlichen Sektors müssen die Beschaffung von Ausrüstung als Service und nicht nur als Investition betrachten.

Die European Rental Association (ERA) hat das neue Kreislaufwirtschaftspaket der Europäischen Kommission begrüßt und zugleich zu einer ausdrücklichen Anerkennung der Rolle des Mietkonzepts bei der Realisierung einer erfolgreichen europäischen Kreislaufwirtschaft aufgerufen. Das Paket, das im Dezember 2015 veröffentlicht wurde, umfasst mehrere Initiativen hin zu einer Kreislaufwirtschaft und wird von Gesetzesvorschlägen begleitet. Das Ziel einer Kreislaufwirtschaft besteht darin, den Wert von Produkten, Materialien und Ressourcen in der Wirtschaft für möglichst lange Zeit aufrechtzuerhalten und dabei die Abfallerzeugung auf ein Minimum zu reduzieren. Die EU erzeugt über 3 Mrd. Tonnen Abfall pro Jahr, und diese Menge steigt beständig; so könnten Schätzungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zufolge in der EU im Jahr 2020 ganze 45 % mehr Abfälle als noch im Jahr 1990 anfallen, wenn keine entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden.

Michel Petitjean, Generalsekretär der ERA, erklärt dazu: „Vermietung ist prinzipiell nachhaltig und eines der zentralen Konzepte einer erfolgreichen europäischen Kreislaufwirtschaft – die Anerkennung der ökologischen und ökonomischen Vorteile, die die Vermietung Unternehmen bringt, sollte daher ein selbstverständlicher Teil jeglicher politischer Entscheidungen in diesem Bereich sein.“ „Zum Erreichen eines wahren Kreislaufwirtschaftsmodells müssen wir das Verhalten der Menschen ändern und eine kulturelle Zustimmung für innovative Mietvorschläge erhalten. Insbesondere ist die Beschaffung des öffentlichen Sektors bei der Anmietung noch immer zu langsam; Ausschreibungsregeln müssen die Beschaffung von Ausrüstung als Service zulassen und nicht von vornherein als Investition behandeln. Unternehmen müssen außerdem einen Rahmenplan von Anreizen und Zielvorgaben ermöglichen, um den Systemwandel zur Anmietung – und nicht zum Kauf – von Ausrüstung zu schaffen. Mehr Unterstützung in diesem Bereich durch die Kommission würden wir besonders begrüßen.“

Die Miete von Ausrüstung kann eine wesentliche Rolle in einer Kreislaufwirtschaft spielen
Die ERA hat ein Fünf-Punkte-Manifest zu den eindeutigen ökologischen und ökonomischen Vorteilen des Mietkonzepts vorgelegt, welche sich wie folgt zusammenfassen lassen:

1. Gemeinschaftliche Nutzung:
Baufirmen erhalten durch Anmieten Zugang zu einer breiteren Palette von Ausrüstung als durch Kaufen, während die Ausrüstung intensiv genutzt, sorgsam ausgewählt und in einem guten Zustand erhalten wird sowie auf Abruf zur Verfügung steht – all das führt zu einer effizienteren Nutzung.

2. Reparaturfähigkeit:
Verleihfirmen leisten einen Beitrag zu Produktdesign, da sie Instandhaltung und Reparatur erleichtern und sich auf das Ersatzteilmanagement konzentrieren.

3. Ressourcennutzung:
Anbieter von Mietausrüstung sind bestrebt, ihren Kunden die jeweils nachhaltigste Option bereitzustellen, und sie bieten Schulungen zur optimalen Nutzung der vermieteten Ausrüstung an.

4. Wiederverwendbarkeit:
Bauteile von abgebauter Bauausrüstung können wiederverwendet werden.

5. Recyclebarkeit:
Verleihfirmen kümmern sich um ihre Ausrüstung, indem sie wo möglich reparieren, am Ende des Lebenszyklus recyceln und an Gebrauchtmärkte verkaufen, sofern dies gemäß den geltenden Bestimmungen gestattet ist. Sie nutzen außerdem ihre Verhandlungsmacht, um Ausrüstungslieferanten zu höheren F&E-Investitionen zur Beschränkung der Verwendung nichtrecycelbarer Materialien anzuregen und Verantwortung für die Ausrüstung am Ende ihrer Lebensdauer zu übernehmen.
Aus diesen Gründen erkennen viele Unternehmen bereits die Effizienz der Kapitalnutzung an, die das Mietkonzept von Natur aus mit sich bringt und die von dem stetigen Wachstum der europäischen Branche der Ausrüstungsvermietung belegt wird.

Der europäische Markt für Ausrüstungsvermietung ist im Jahr 2014 in den EU- und EFTA-Ländern auf 23,06 Mrd. € bei konstanten Wechselkursen gestiegen – das entspricht einem Wachstum von 1,9 % gegenüber 2013.

Für 2015 wird das Wachstum auf dem europäischen Markt auf 1,4 % geschätzt, während die Prognose für 2016 bei 2,7 % liegt.

Die ERA glaubt, dass die zunehmende Bedeutung des Mietmarktes die Wettbewerbsfähigkeit steigern, ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum fördern, neue Arbeitsplätze mit entstehen lassen und somit einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten wird. 

  Quelle: www.founded.com


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)