zurück

Die gesündesten Länder der Welt

14.11.2019

Mediterrane Ernährung scheint gut für die Gesundheit zu sein. 169 Volkswirtschaften wurden unter die Lupe genommen.

Ernährung, aber auch sanitäre Einrichtungen und Zugang zu sauberem Wasser wurden vom Bloomberg Healthiest Country Index bewertet. Auf Platz eins kam Spanien und verdrängte damit Italien auf Platz zwei. Island kam auf Platz drei, Japan belegte den vierten Platz. Die Schweiz erreichte Platz fünf, gefolgt von Schweden und Norwegen. Dann folgen Singapur, Australien und Israel. Deutschland kam nicht einmal in die Top 20, sondern musste sich mit Platz 23 begnügen.

Die Spanier können also in Europa mit der höchsten Lebenserwartung rechnen. Gesunde Ernährung ist eine äußerst wichtige Grundlage. Die leider in vielen Gebieten der Erde nicht gewährleistet ist. Lebensmittel müssen bearbeitet und haltbar gemacht werden. Haltbarmachung ist das Geschäft von beispielsweise EnWave.

Die kanadische EnWave – https://www.youtube.com/watch?v=-aqWUa7hVCQ – entwässert mit seiner innovativen Methode organische Materialien, Lebensmittel, Pharmaprodukte und auch medizinischem Cannabis. EnWave vereinbart mit Partnerunternehmen kommerzielle Lizenzen.

Diese nutzen die REV™ Technologie von EnWave zur Trocknung ihrer Produkte. Zu den Kunden von EnWave gehören beispielsweise Bonduelle, Nestlé, Kellogg´s oder Merck (Pharma).

Um die Gesundheit kümmern sich auch zunehmend Gesellschaften, die Cannabis-Produkte herstellen und vertreiben. So verzeichnet der europäische Cannabis-Markt ein stetiges Wachstum. Enormes Potenzial liegt gerade auch in Deutschland. Aber nicht nur der medizinische Bereich, auch der Freizeitgebrauch steigt, da die Pflanze in immer mehr Ländern legalisiert wird. Eine Vorreiterrolle hat dabei sicher Kanada eingenommen.

RavenQuest BioMed – https://www.youtube.com/watch?v=UgUsP8r2KiA&t=15s – ist ein kanadischer Cannabis-Produzent, der für die wachsende Versorgung mit Cannabis sorgt. Jüngster Geschäftserfolg des Unternehmens ist der Erhalt der Genehmigung Cannabis nach Australien zu exportieren. Dort wird Medcan Australia die Pflanzen weiter zu medizinischem Cannabis verarbeiten.

  Quelle: www.js-research.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Das Baunetzwerk

Baufinder.de - Die Visitenkarten für Bauprofis im Web

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing