zurück

Eichinger Offices entwirft für Traditionsunternehmen Seliger

28.07.2016

• Gestaltung des „Boudoirs“ für die Edition Seliger
• Spektakuläre Innengestaltung des neuen Showrooms in Gersthof

Bar1.jpg

Eichinger Offices hat für das renommierte und traditionsreiche Wiener Tischlereiunternehmen Seliger sowohl die Innengestaltung des neuen Showrooms in Gersthof übernommen als auch einen Raum für die „Edition Seliger“ entworfen. Bei der ES Edition Seliger handelt es sich um ganze Räume, die von renommierten österreichischen Architekten exklusiv gestaltet werden. Die Prototypen werden dann entsprechend der konkreten Kundenanforderungen individuell nach Maß gefertigt.

Bar2.jpg

Für die Edition Seliger hat Eichinger Offices das „Boudoir“, also das Ankleidezimmer, gestaltet. Es besticht durch die bis ins Detail durchdachte Gestaltung mit intimen und halböffentlichen Besonderheiten: Ein besonderer Blickfang sind die Griffe, ein unerwartetes Highlight ist der Champagnerkühlschrank. Zahlreiche Ablagefächer, elegante Tablare sowie lederbezogene Wände mit magnetisch abnehmbaren Taschen machen den Raum zu etwas Besonderem.

Bar3.jpg

„Das Boudoir war ein Ort der Intimität und gerade diese Intimität ist genauso wie das Boudoir in der heutigen Zeit, in der jede Gefühlsregung online geteilt wird, abhanden gekommen. Mit der gestalterischen, funktionellen und auch gesellschaftlichen Neuinterpretation dieses Raumes für die Edition Seliger wollen wir das Boudoir wieder ins Bewusstsein rücken“, so Architekt Gregor Eichinger. „Seine ursprüngliche Rolle als Schnittstelle zwischen klar definierten privaten und öffentlichen Bereichen wird in modernen Wohnungen und Häusern von vergleichsweise großen Bereichen übernommen, die privat und öffentlich sind, also auch durch Gäste genutzt werden. Die Gestaltung dieser Bereiche und der für sie entworfenen Möbel muss dieser Doppelfunktion Rechnung tragen und insofern ist das von uns gestaltete Boudoir eine modernen Erfordernissen gerecht werdende Interpretation eines klassischen Raums in großbürgerlichen Haushalten der Vergangenheit.“

Boudoir1.jpg

Großen Wert legt Eichinger Offices, das als „Büro für Benutzeroberfläche“ einen ganzheitlichen Gestaltungsansatz verfolgt, auf das Zusammenspiel von Raumgestaltung und Möbeldesign. „Was im Architekturplan gezeichnet ist, ist nur ein kleiner Teil von sehr vielen Faktoren, die dazu beitragen, wie wir einen Raum wahrnehmen und empfinden“, erläutert Gregor Eichinger sein Credo. „Farben, haptische Eindrücke, Gestaltungsdetails, Einrichtung etc. tragen viel mehr zu gestalterischer Qualität bei als das, was gemeinhin als die Arbeit des Architekten betrachtet wird. Bei der Edition Seliger können wir dieses Konzept umfassend umsetzen und so einzigartige Wohnqualität schaffen.“

Boudoir2.jpg

Neben seinem Beitrag für die Edition Seliger zeichnet Gregor Eichinger auch für die Innengestaltung des kompletten Showrooms von Seliger in Gersthof verantwortlich. „Aufgabenstellung war es, zu zeigen, was die Seliger Möbelwerkstätten handwerklich können“, sagt Eichinger. Kreatives Herzstück des Raumes ist die multifunktionale Bar aus Holz. Sie dient am Vormittag als Kaffeebar und Besprechungsplatz mit integriertem Kassensystem und lässt sich im Laufe des Tages vollautomatisch zu einer Champagner‐ oder abendlichen Cocktailbar umwandeln. Details wie verspiegelte Vitrinen, aus der Decke ausfahrbare japanische Kimonolampen der Designerin Megumi Ito und die längenverstellbare Theke machen die Bar zu einem Highlight.

image002.jpg

Weitere Details sind Intarsien mit Interpretationen der Stoffmuster von Josef Frank und digitale und analoge Tropfenmuster der Künstlerin Lia auf den Innenseiten des Barschrankes und auf den eingebauten Screens. „Die Bar ist die gebaute Verkörperung des bei Seliger über Generationen gespeicherten Wissens über den Umgang mit Holz“, so Eichinger.

Showroom.jpg

Fotos: © evakees

  Quelle: www.eichingeroffices.com


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing