zurück

Generationswechsel beim Betriebswirtschaftlichen Ausschuss

13.11.2019

Korbacher vertritt Hessen in Berlin

Bei der zweitägigen Sitzung des Betriebswirtschaftlichen Ausschusses (BWA) des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB) am 5. und 6. November 2019 in Berlin hat Dr. Michael Pielert, Geschäftsführer der Bauunternehmung Fr. Fisseler GmbH & Co. KG aus Korbach die Nachfolge von Dipl.-Ing. Ralf Hofmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Schäfer III. GmbH & Co. KG aus Biebesheim im Kreis Groß-Gerau, angetreten. Der Korbacher vertritt damit zukünftig die Interessen des hessischen Baugewerbes in der Bundeshauptstadt.

Zuvor wurde Herr Dr. Pielert am 31. Oktober 2019 in Frankfurt am Main einstimmig zum neuen Vorsitzenden des BWA des Verbandes baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. gewählt. Er war der Wunschkandidat von Herrn Hofmann, der dieses Amt bislang innehatte und frühzeitig einen Generationswechsel herbeiführen wollte.

Hofmann_Pielert.jpg

Dipl.-Ing. Ralf Hofmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Schäfer III. GmbH & Co. KG, Dr. Michael Pielert, Geschäftsführer der Bauunternehmung Fr. Fisseler GmbH & Co. KG.

Foto: ©VbU Hessen

„Mein Sohn ist im vergangenen Jahr in unserem Bauunternehmen als kaufmännischer Leiter eingestiegen. Diese Entwicklung hat mir noch einmal sehr deutlich gemacht, dass die jüngere Generation an Sachverhalte oftmals ganz anderes herangeht“, so Hofmann. „Ich wollte daher gerne den Vorsitz des BWA in Hessen an einen jüngeren Kollegen übergeben, der dann auch die Vertretung beim ZDB für mich übernimmt.“ „Ich denke“, so Hofmann weiter, „Herr Dr. Pielert wird die vielfältigen Herausforderungen die vor unserer Branche liegen mit neuen Ideen und einer hohen Dynamik angehen. Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg dabei.“ „Wir leben in betriebswirtschaftlich anspruchsvollen Zeiten für die Bauwirtschaft. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, als Nordhesse bundesweit meine Expertise einzubringen“, so Dr. Michael Pielert
am Mittwoch in Berlin.

Inhaltlich hat sich der BWA in den letzten beiden Tagen intensiv mit den Anforderungen an elektronische Rechnungen beschäftigt. Auftragnehmer des Bundes sind ab November 2020 verpflichtet, ihre Rechnung digital über eine Portallösung beim Bund einzureichen. Länder und Kommunen werden folgen. Hierbei sind noch viele Fragen offen. Zudem standen nehmen den Themen Konjunkturentwicklung und Erfahrungsaustausch ein Praxisbeispiel zur BIM-Einführung im Bau-Mittelstand sowie die Dach-Vermessung mit Drohnen auf der Tagesordnung.

Die betriebswirtschaftlichen Ausschüsse auf Bundes- und Landesebene sind wechselseitige Impulsgeber, die aktuelle Themen und Entwicklungen behandeln und jeweils zweimal jährlich stattfinden.

  Quelle: www.bgvht.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Das Baunetzwerk

Baufinder.de - Die Visitenkarten für Bauprofis im Web

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing