zurück

Große Resonanz auf CROM-Lehrgänge zur qualifizierten Schachtsanierung

21.03.2014

Die TU Kaiserslautern hat vom 17. bis zum 20. Februar 2014 in Kooperation mit dem Fachbereich ombran der MC-Bauchemie die Lehrgangsreihe „CROM - Zertifizierte Schachtsanierung“ (Certified Rehabilitation of Manholes) im Trainings- und Seminarzentrum der MC in Bottrop durchgeführt. Die Intensivlehrgänge, die in der Branche ein hohes Ansehen genießen, waren sehr gut besucht: Insgesamt 90 Planer, Kanalnetzbetreiber und Verarbeiter nahmen an der diesjährigen Lehrgangsreihe teil und ließen sich CROM-zertifizieren.

CROM Lehrgang 2014_1.JPG

Der CROM-Lehrgang für planende Ingenieure und ausschreibende Kanalnetzbetreiber am 17. Februar 2014, der auf vielfache Anregung aus dem Markt zum ersten Mal stattgefunden hat und in kürzester Zeit nach Bekanntgabe ausgebucht war, stieß auf eine besonders positive Resonanz. Ziel der eintägigen Schulung war es, das spezielle Know-how für Planung, Ausführung und Qualitätsüberwachung von Sanierungsmaßnahmen an Schächten und begehbaren Kanalbauwerken zu vermitteln. Neben der theoretischen Betrachtung der Themenbereiche Schadensbilder, Ausschreibungen und Arbeitssicherheit wurden auch Fragestellungen zur Qualitätssicherung bzw. Abnahme und der fachgerechten Verarbeitung von Sanierungsmaterialien in Theorie und praktischer Vorführung intensiv beleuchtet.

CROM Lehrgang 2014_2.JPG

Beim bereits seit einigen Jahren etablierten zweitägigen Anwenderlehrgang, der am 18. und 19. Februar stattfand, standen neben Schäden bzw. Schadensmechanismen die Grundlagen der Beton- und Mörteltechnologie sowie besondere Anforderungen an Mörtel im Abwasserbereich auf dem Lehrplan. Darüber hinaus wurden die einzelnen Sanierungsschritte von der Untergrundvorbereitung über die Abdichtung bis hin zur mineralischen Reprofilierung und Beschichtung sowie die zugehörige Qualitätssicherung ausführlich behandelt und auch selbständig praktisch angewandt.

CROM Lehrgang 2014_3.JPG

Im anschließenden eintägigen Aufbaulehrgang für Anwender am 20. Februar konnten Verarbeiter, die den Anwenderlehrgang an den Vortagen bzw. in den Vorjahren bereits erfolgreich absolviert hatten, ihr Know-how rund um die Schachtsanierung noch weiter vertiefen. Der Lehrgang umfasste neben den Themenkomplexen Arbeitssicherheit und Beschichtung mit Kunststoffsystemen die Vorstellung des Spritzverarbeitungsverfahrens mit mineralischen Mörtelsystemen und Kunststoffsystemen, wobei auch hier großer Wert auf die praktische Ausbildung „an der Düse“ gelegt wurde. Darüber hinaus wurden die Möglichkeiten der automatisierten Schachtsanierung hinsichtlich der Untergrundvorbereitung und Beschichtung vorgeführt. 
Pausenvorführungen der Aussteller rundeten die Schulung ab: Die Fa. IBAK aus Kiel stellte das Schachtinspektionssystem PANORAMO SI aus, während die HDT aus
Bottrop das MRT-System zur automatisierten Schachtsanierung samt des neuen MRT-Miet-Lkw präsentierte.

Alle Teilnehmer schlossen ihre Lehrgänge mit dem CROM-Zertifikat ab, das mehr und mehr als Qualitätssiegel für eine Schachtsanierung auf qualitativ hohem Niveau im deutschsprachigen Markt angesehen wird.

CROM Lehrgang 2014_4.JPG

Nach der Theorie ist vor der Praxis: Bei den CROM-Lehrgängen im Trainings- und Seminarzentrum der MC in Bottrop wurden die Teilnehmer
auch in der praktischen Anwendung von Instandsetzungssystemen geschult.

Fotos: MC-Bauchemie, Bottrop

  Quelle: www.mc-bauchemie.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)