zurück

HKL BAUMASCHINEN bei Deichsanierung aktiv

14.03.2014

BauCom Bautzen GmbH stabilisiert den Deich zwischen Knauthain und Schleußig bei Leipzig mit Profiequipment aus dem HKL MIETPARK.

HKL-BAUMASCHINEN-Web.jpg

Baumaschinen von HKL verrichten Erdbewegungsarbeiten am Deich
Foto: HKL Baumaschinen

Nach der Jahrhundertflut im Juni 2013 wappnet sich der Knauthain vor dem nächsten Hochwasser. Die sächsische Gemeinde liegt etwa 10 Kilometer südlich des Leipziger Stadtzentrums in der Aue des Flusses Weiße Elster und ist seit geraumer Zeit gefährdet. Nach den starken Beschädigungen im letzten Jahr soll der Deich zwischen Knauthain und dem benachbarten Schleußig grundlegend instandgesetzt und stabilisiert werden. Die zuständige Firma BauCom Bautzen GmbH, ein in Bautzen ansässiger Experte im Bereich Tief- und Straßenbau, errichtet dazu Bohrpfähle und Spundwände auf dem Gelände. Dabei werden zahlreiche Baumaschinen aus dem HKL MIETPARK eingesetzt. Das Bauprojekt startete im November 2013. Initiator ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft Sachsen, vertreten durch die Landestalsperrenverwaltung (LTV) des Freistaates. Ende Februar 2014 müssen die Bauarbeiten in Knauthain abgeschlossen sein. Dann kehren heimische Zugvögel aus dem Süden in das Naturschutzgebiet zurück und bauen dort ihre Nester.

Ziel ist die Erhöhung der Standfestigkeit des gesamten Deichkonstrukts. Dazu werden festigende Spundwände eingeschlagen und Bohrpfähle auf dem Deich installiert. Im vergangenen Jahr hatten die Deiche in Sachsen unter den heftigen Wassermassen ihre absolute Belastungsgrenze erreicht – die neuen Spundwände sollen für die dringend benötigte Kerndichtungsleistung sorgen. Dies ist eine bewährte Vorgehensweise: Die Landestalsperrenverwaltung verstärkte auf diese Art und Weise bereits erfolgreich den Luppe-Deich, der sich von der Leipziger Stadtgrenze bis Schkeuditz erstreckt. Im Juni des vergangenen Jahres hatten über 1000 freiwillige Helfer die Dämme mit Sandsäcken abgesichert. Die Weiße Elster stand bei einem Höchstpegel von 5,09 Metern. Die Standardwasserhöhe liegt üblicherweise bei 1,75 Metern.

Die HKL Center in Leipzig, Senftenberg und Dresden stellen die leistungsfähigen Baumaschinen. Sie werden für alle anfallenden Aufgaben eingesetzt. Zudem helfen die Bagger bei der Verlegung und Vergrabung von Wasser- und Suspensionsleitungen auf dem weitläufigen Deichareal. Ein Druckluft-Kompressor von HKL bläst die Leitungen gründlich aus. Zudem wird ein leistungsstarker Radlader von HKL verwendet, der Schaufelinhalte von bis zu 4,5 Kubikmetern befördern kann. Er leistet den sicheren Transport von Baumaterialien sowie die Beseitigung von Bauschutt.

Volkmar Weber, Betriebsleiter HKL Leipzig, sagt: „Wir freuen uns darüber, dass wir BauCom Bautzen bei der Deichsanierung unterstützen können. Nach den Geschehnissen aus dem letzten Jahr war diese unausweichlich. Mit ihrem Einsatz tragen unsere leistungsfähigen Baumaschinen ihren Teil zum Hochwasserschutz in der Region bei.“

  Quelle: HKL Baumaschinen


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)