zurück

Hotel am Leuchtturm

12.06.2018

Maritimer Leitfaden: Klassik trifft auf Moderne

leuchtturm.jpg

Unmittelbar – in erster Reihe – an der Ostsee in Warnemünde gelegen erstrahlt das Hotel am Leuchtturm nach aufwendiger Modernisierung und Renovierung in neuem Glanz. Es versprüht ein ganz besonders positives Ambiente. Die Räume wirken frisch, wach und freundlich. Der Gast wird willkommen geheißen in ein offenes Interieur, in dem die Formen bildlich mit dem Wind und den Wellen von draußen mitschwingen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Leichtigkeit. Das klassische Grundgerüst wird durch avantgardistische Designelemente und maritime Details angereichert und so völlig selbstverständlich ins Moderne gedreht.

In den öffentlichen Bereichen des Hotels wird der Charakter des Ortes ganz bewusst aufgegriffen und mit in das Konzept eingewebt. Ohne großen Aufwand ist die Liebe zum Detail für den Gast direkt zu erkennen. Farblich angepasste und individuelle Accessoires wecken die Neugierde der Gäste und laden ein, genauer hinzusehen und nachzufragen. Bilder und Skulpturen lokaler Künstler unterstreichen dieses authentische und familiäre Flair. Mit einem Augenzwinkern werden auch nicht ganz ernst gemeinte Details integriert: So sind in den öffentlichen Waschbecken chinesische Drachen zu sehen, die keine Verbindung zur Ostsee haben. Durch die Blau-Weiße Farbgebung allerdings wird selbst die fremdwirkende Drachengestalt „maritimisiert“. Kleine Hingucker wie Bilder, Blumen, Skulpturen und Bücher inspirieren und lassen die Gäste in Tagträume abschweifen. In diesem Ambiente tut auch ein Schlechtwettertag der Stimmung und der Erholung keinen Abbruch, denn in der Lounge mit deckenhohen Fenstern und einem Ausblick ins Grüne und auf die See lässt es sich sehr gut entspannen. „Im Urlaub wie zu Hause fühlen“ war das Ziel der Designer, mit dem die jetzige Stimmung geschaffen wurde. Blau und Weiß sind die Hauptdarsteller vor elegant-puren und zurückhaltenden Flächen aus graugebeizter Eiche.

leuchtturm1.jpg

Ein allseitig gläserner Kamin und die imposante Bibliothek verleihen dem Raum den privaten Wohnzimmercharakter. Und doch bleibt der Blick durch das Regal frei in den luftig eleganten Frühstücksbereich, der durch seine flexible Bestuhlung unkompliziert zu einem Besprechungsraum oder zu einem Veranstaltungsort umfunktioniert werden kann. Dimmbare Deckenleuchten reagieren im Handumdrehen auf verschiedene Stimmungen und die Anforderungen der Gäste. Doch das Hotel öffnet nicht nur für Übernachtungsgäste. Im Gegenteil – die Inhaber freuen sich auch über Tagesgäste, die es sich nach einem langen Strandspaziergang vor dem Kamin so richtig gemütlich machen und sich bei einem Becher Kakao oder einem handgebrauten Bier aus der Marlower Brauerei wieder aufwärmen. Der Weg zu den Zimmern führt durch ein klassisch gestaltetes Treppenhaus mit schmiedeeisernen Verzierungen. An historischen Fotografien vorbei, wird der Gast mit charmanten Strandmotiven vergangener Tage zu den Zimmern geleitet. Die Zimmer bieten neben einem atemberaubenden Blick auf den Strand und die Promenade entspannenden Komfort. Zurückhaltende Eleganz lässt den Gast zur Ruhe kommen.Die Natürlichkeit der ausgewählten Produkte schafft unmittelbar eine Wohlfühlatmosphäre.

  Quelle: www.JOI-Design.com


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)