zurück

In Modulgebäuden die Welt entdecken

21.06.2017

Die Stadt Hennigsdorf in Brandenburg ist Träger von insgesamt neun Kindertagesstätten. Drei davon mussten vor einiger Zeit erweitert werden, um zusätzliche Betreuungsangebote zu schaffen. Die Stadtverwaltung entschied sich für separate Ergänzungsbauten in Modulbauweise für die Kitas „Die Weltentdecker“, „Pünktchen und Anton“ sowie „Traumland“. Den Auftrag für die Umsetzung aller drei Modulgebäude erhielt die Projektabteilung Raumsysteme von Zeppelin Rental.

ZRD_RS_Kita_01.JPG

Zeppelin Rental setzte den Erweiterungsbau der Kindertagesstätte „Die Weltentdecker“ nach den Wünschen der Stadt Hennigsdorf um.

Dort betreute Vertriebsrepräsentant Thomas Knappe die Neubauten. In der Ausführungsplanung visualisierten er und das Team am Standort Berlin-Hohenschönhausen die Wünsche des Auftraggebers mittels Grundrissen, mehrdimensionalen Skizzen und Schnitten. Alle drei Modulgebäude verfügen über den weitestgehend gleichen Grundriss, der die Bedürfnisse der Kitas unter anderem nach großen Gruppenräumen, Sanitärbereichen und etwas kleineren Nebenräumen widerspiegelt.

Zeppelin Rental ließ die Statik und den Wärmeschutznachweis erstellen und veranlasste die Prüfung. Außerdem organisierte und überwachte das Unternehmen die entsprechende Fertigung der benötigten Raumsysteme. Alle Module erfüllen die gültigen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 sowie der Brandschutzklasse F30. Die lichte Rohbauraumhöhe beträgt 2,90 m.

ZRD_RS_Kita_02.JPG

Kinderparadies in Modulbauweise.

Während der individuellen Fertigung der Raummodule im Werk konnten in Hennigsdorf in der Umsetzungsphase bereits die Tiefbauarbeiten starten. Zeppelin Rental errichtete für die Gründung der Modulgebäude eigene Stahlbeton-Fundamente und verlegte die Grundleitungen, bevor die Raumsysteme angeliefert und mittels Autokran platziert wurden. Die parallel vonstattengehenden Arbeitsschritte sind es auch, die die Modulbauweise so beliebt machen. „Sie sorgen für eine kurze Bauzeit und dadurch für die kleinstmöglichen baulichen Einschränkungen vor Ort“, erklärt Vertriebsrepräsentant Thomas Knappe. „Außerdem bieten Modulgebäude viel gestalterischen Spielraum.“

In Hennigsdorf ist für außenstehende Betrachter gar nicht zu erkennen, dass die drei Kita-Neubauten in Modulbauweise errichtet wurden. Dafür sorgen unter anderem die farbigen Außenfassaden aus Faserzement (Eternit), die für ein freundliches Erscheinungsbild sorgen. Bei der Kita „Die Weltentdecker“ entschied sich die Stadt für blaue und beige Platten, während bei „Pünktchen und Anton“ Rot und Orange die vorherrschenden Farben sind. Die Kita „Traumland“ versah Zeppelin Rental mit hellgrünen und orangenen Eternit-Außenfassaden. Die Dächer der Kita-Erweiterungen wurden als Warmdächer mit Gefälledämmung umgesetzt.

ZRD_RS_Kita_03.JPG

Die Außenfassade der Modulanlage wurde mit farbigen Faserzementplatten gestaltet.

Im Inneren der Modulgebäude profitieren Kinder und Betreuer ebenfalls von höchsten Qualitätsstandards. So wurden in den Gruppenräumen bodentiefe Fenster eingesetzt, durch die viel Licht ins Innere gelangt. Sonnenschutz bieten außenliegende elektrische Jalousien und Markisen beziehungsweise Terrassenüberdachungen. Ein schwimmender Zementestrich sorgt für ein angenehmes Raumempfinden. Als Bodenbelag verwendete Zeppelin Rental Linoleum, in den Sanitärräumen Fliesen.

ZRD_RS_Kita_04.JPG

Ein Gruppenraum mit Akustikdecke und individueller Farbgestaltung der Innenräume.

Die Innenwände und Decken wurden mit einer speziellen Verkleidung versehen, die der Brandschutzklasse F30 entspricht. Die Decken der Anlagen sind zudem mit speziellen Akustikdecken versehen, wodurch eine verbesserte Raumakustik und eine geringere Nachhallzeit erreicht wird. Auch die Innengestaltung nahm Zeppelin Rental nach individuellen Kundenwünschen vor. Als Wandbelag wurde Glasvlies eingesetzt, das farbig angestrichen wurde. Ebenfalls Teil des Leistungsspektrums von Zeppelin Rental war die komplette Hausinstallation. So veranlasste das Unternehmen die Verlegung sämtlicher Elektroleitungen und installierte die Heizung sowie die kindgerechten Sanitäreinrichtungen.

In der Kita „Die Weltentdecker“ und „Traumland“ haben in den Erweiterungsbauten je zwei neue Krippengruppen mit jeweils 40 Kindern von 0 bis drei Jahren Platz gefunden. Für die Betreuungseinrichtung „Pünktchen und Anton“ wurden dank des Anbaus zusätzlich 50 Kitaplätze geschaffen. Alle drei Anlagen sind keine temporären, sondern dauerhafte Lösungen.

ZRD_RS_Kita_05.JPG

Die Verkleidung der Decken und Innenwände entspricht der Brandschutzklasse F3.

Fotos: Zeppelin Rental

  Quelle: Zeppelin Rental


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)