zurück

Kalksandstein-Bauseminare 2020 erfolgreich beendet!

13.03.2020

Geballtes Mauerwerkswissen an einem Tag:

Bild01-Kalksandstein-Bauseminare2020-(c)Kalksandsteinindustrie-Ost.jpg

Volles Haus bei den bundesweiten Bauseminaren der Kalksandsteinindustrie. Insgesamt kamen über 3.100 Teilnehmer an 24 Standorten zusammen.
Foto: Kalksandsteinindustrie Ost e. V.

Jedes Jahr erreicht die Kalksandsteinindustrie mit ihren Bauseminaren mehrere tausend Architekten, Bauingenieure und Planer. Hierbei geht es einen Tag lang um Informationsvermittlung und Networking: Was hat sich im vergangenen Jahr in den verschiedenen Disziplinen der Bauplanung und Bauphysik getan? Welche relevanten Normen oder Bewegungen im Baurecht gab es? Was gibt es Neues in der Kalksandsteinindustrie? Die letzten Veranstaltungen der diesjährigen Seminarreihe sind nun beendet. Insgesamt kamen über 3.100 Teilnehmer zu den 24 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet.

„Jahr für Jahr stellen unsere regionalen Kalksandsteinvereine ein tolles Programm mit renommierten Experten aus Forschung, Lehre und Praxis auf die Beine. Die stets hohen Teilnehmerzahlen bestätigen uns das“, resümiert Roland Meißner, Geschäftsführer beim Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. „An einem Tag bekommen die Teilnehmer geballtes Wissen über viele Themen rund um den Mauerwerksbau präsentiert.“ Ein weiterer großer Vorteil sei, dass die Veranstaltungen in einigen Bundesländern von den Architekten- und Ingenieurkammern sowie der Deutschen Energie-Agentur (dena) als Fortbildungsmaßnahme anerkannt werden. Und auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten fachlich austauschen zu können, sei ein hoher Mehrwert, so Meißner weiter.

Bild02-Kalksandstein-Bauseminare2020-(c)Verein-süddeutscher-Kalksandsteinwerke.jpg

Die breite Themenpalette bei den Kalksandstein-Bauseminaren spiegelt deren hohe fachliche Tiefe und Qualität wider.
Foto: Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V.

Inhaltlich wurde den Teilnehmern in diesem Jahr wieder einiges geboten. Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) war unter anderem Thema bei den Veranstaltungen im Norden. Prof. Dr.-Ing. Andreas Holm vom Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. in München berichtete über den Status quo des GEG. Auch das Thema "Graue Energie" als wichtiger Kennwert für die ökologische Bewertung war Teil seines Vortrags. Er verdeutlichte, dass die Gesamtenergiebilanz immer über den ganzen Lebenszyklus eines Gebäudes betrachtet werden muss.

Bei den Süd-Veranstaltungen sprach Prof. Matthias Zöller über „Anerkannte Regeln der Technik – an Beispielen von Abdichtungsnormen“. Dabei ging es darum, wer diese Regeln anerkennt und welche Fachkreise betroffen sind. Plastisch wurde der Vortrag durch viele Beispiele aus verschiedenen Bereichen zum Thema Abdichtung im Hochbau wie Algenbildung an Fassaden, Gefällegebung an Dächern und bewitterte Treppen. Auch die Abdichtungen erdberührter Bauteile erläuterte Prof. Zöller ausführlich.

Nicht nur ein besonders schallschützender Baustoff wie Kalksandstein ist im Wohnungsbau sehr wichtig, sondern auch die korrekte Vorplanung. Das veranschaulichte Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz vom Akustikbüro TAC Technische Akustik aus Grevenbroich in seinem Vorträgen in der Region Ost. Er zeigte zugleich, welche Möglichkeiten im Massivbau zur zielgenauen Planung des Schallschutzes im Wohnungsbau bestehen, welche Hilfsmittel zur Planung eingesetzt werden können und wo regelmäßige Tücken und Fallstricke bei der Planung und Umsetzung liegen.

Bei den Bauseminaren im Westen übernahm Dr. Frederick Neyheusel, Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Kanzlei SGP Rechtsanwälte aus Ulm, den (bau-)rechtlichen Part. Unter dem Titel „Alles, was Recht ist: Baurecht für die Praxis.“ stellte Dr. Neyhausel nicht nur Neuerungen und Gerichtsentscheidungen vor. Er versetzte die Zuhörer auch in die Lage, Risiken zu erkennen und Mängel in juristischer Hinsicht mit einfachen Mitteln zu vermeiden. Sein Motto dabei: „Tue Gutes und rede nicht nur darüber, sondern kläre auf!“

Dieser kleine Auszug aus der insgesamt breiten Themenpalette spiegelt die hohe fachliche Tiefe und Qualität der Kalksandstein-Bauseminare wider. Ausgewählte Beiträge der diesjährigen Seminarreihe stehen auf der Internetseite des Bundesverbands Kalksandsteinindustrie e. V. unter www.kalksandstein.de/bauseminare2020 zum Download bereit.

Traditionell finden die Kalksandstein-Bauseminare in den „bauruhigen“ Monaten statt. Organisiert werden sie jeweils durch die fünf Regionalvereine der Kalksandsteinindustrie im Norden, Osten, Süden, Westen und Bayern.

  Quelle: www.kalksandstein.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing