zurück

Leichtgewicht für schwere Lasten

04.01.2016

Wie hochgradig flexibel ein kompakter Minikran eingesetzt werden kann zeigte ein Maeda MC 285 CRM bei seinem 4-monatigen Einsatz auf einer Großbaustelle in Karlsfeld. Mit seiner Transportbreite von nur 750 mm kam der Maeda-Minikran vom Cramo-Bühnenzentrum Feldkirchen auf der Baustelle der Bauunternehmung Bilfinger Hochbau quasi überall hin und durch. Das Gerät ist im Handumdrehen aufgebaut und wurde nicht nur für allgemeine Transportaufgaben eingesetzt. Auch bei Stützenbetonierungen leistete es wertvolle Dienste. Seine Hauptaufgabe bestand jedoch im Transport großer, schwerer Schalungelemente für die Stockwerke des Neubaus, im Team mit einem rotierenden Merlo-Telekopen Roto 38.16.

Cramo Maeda-Kran Schalungen.jpg

Die 700 kg schweren und 4,00 m hohen Schalungselemente stellten für den Maeda MC 285 CRM kein Problem dar.

Foto: www.cramo.de

Mit nur 2.100 kg ist der Maeda MC 285 ein echtes Leichtgewicht, das in den Zwischengeschossen keinerlei Statik-Probleme verursachte. Dennoch konnte er die bis zu 700 kg schweren Schalungen mühelos heben, wie Cramo-Fachberater Ronny Busschers bestätigte: „Der MC 285 könnte sogar drei Elemente auf einmal verladen, denn seine Tragkraft beträgt stattliche 2.820 kg“. Mit rund 4,00 m hatten sie zudem Überhöhe, was aber den Maeda mit seiner Hubhöhe von 8,70 m nicht behinderte. Dank seines Schwenkradius von 360° erreichte er alle zu beliefernden Bereiche, ohne ständig zeitaufwändig versetzt werden zu müssen. Damit die Arbeiter schnell und sicher mit dem Minikran arbeiten konnten führte Günter Krull vom Cramo-Bühnenzentrum, einem IPAF-zertifizierten Schulungszentrum, vorab einen 1-tägigen Bediener- und Sicherheitskurs auf der Baustelle durch.

  Quelle: www.agentur-maier.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing