zurück

Minneapolis und der Luxus … italienischer Keramik

28.02.2020

hotel.jpg

Die Gäste, die am internationalen Flughafen Minneapolis – St. Paul landen, können jetzt buchstäblich italienische Erde betreten – und das dank Ceramiche Piemme und des InterContinental Hotelprojekts. Es ist eines der Projektbeispiele, das für das Wachstum des italienischen Unternehmens in den USA steht, wo italienische Fliesen eine neue Renaissance bei Architekten und Bauunternehmen feiern.

badewanne.jpg

Im Falle des InterContinental kommt die Kollektion Purestone für die Böden und einige der Wandverkleidungen der fast 300 Bäder und Gästezimmer zum Einsatz. „Stein und Granit bilden die materielle Verbindung zum Wesen von Minneapolis“, erklärt Scott Steinkamp, Senior Project Design Architect, RSP Architects. „Praktische, hochqualitative Wandverkleidungen erzeugen einen natürlichen Effekt, der mit der ingenieurhaften Ästhetik des Flughafens verschmilzt.“ Das 12 Stockwerke umfassende Hotel verfügt über 291 Gästezimmer – davon neun Suiten –, zwei Restaurants, eine „Observation-Bar“ auf Penthouseebene, ein Businesscenter, ein Luxusspa und einen 2000 Quadratmeter großen Tagungsbereich.

waschbecken.jpg

Dabei ist die Fünf-Sterne-Struktur direkt mit dem Minneapolis – St. Paul Flughafen über eine speziell gestaltete „Sky Bridge“ verbunden und hat ihren eigenen Sicherheitscheck. Die Außenfassade ist mit großen Glaspanelen verkleidet – illuminiert mit LED-Lichtern, um an die 10.000 Seen des Staates Minnesota zu erinnern –, und bildet den Rahmen für eine Aussicht auf das umliegende Naturreservat, den Missisippi und die urbanen Zentren: eine gefaltete Vorhangwand, gestaltet, „um das Plätschern des Wassers und der vielen Seen von Minnesota nachzuahmen, wenn man auf den Flughafen zufliegt.“

Für die Böden und Wandverkleidungen fiel die Wahl auf die Oberflächen „Piombo“ und „Grigio“ der Purestone Kollektion: fast 5000 Quadratmeter Keramikfliesen, die die Ästhetik verschiedener Natursteine nachahmen. Technologie und Design stellen sicher, dass die Kollektion auch in Projekten verwendet werden kann – auch wegen ihrer dreidimensionalen „Linea“ und „Muretto“ Oberflächen.

dusche.jpg

In den Bädern der fast 300 Gästezimmer kommt die Keramikkollektion Purestone von Ceramiche Piemme zum Einsatz.

Fotos: PH Paul Emmel

RSP Architects, ein 1978 gegründetes Unternehmen aus Minneapolis, bietet umfassende Serviceleistungen: von der architektonischen Gestaltung, Generalplanung und dem Interior Design bis zum Facility Management auf nationaler und internationaler Ebene. Über die letzten vier Jahrzehnte ist die Firma gewachsen – auf mehr als 300 Mitarbeiter und ein Portfolio, das verschiedene Projekte in Bereichen wie dem Krankenhausbau, Universitätsbau und im privaten und öffentlichen Sektor umfasst.

  Quelle: www.ceramichepiemme.it


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing