zurück

Mit qualifizierten Bausachverständigen auf Augenhöhe mit dem Bauunternehmer

16.09.2016

Tipps für Bauherren:

DAVIDS_VQC_PK_Baustellenbegehung18.jpg medium_web.jpg

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Sachverständigen des VQC begleiten den Bau von Einfamilienhäusern von Beginn an.

Foto: VQC

Bauen ist Vertrauenssache und stellt den Bauherren vor große Herausforderungen, denn der Traum vom eigenen Haus soll möglichst ohne Zwischenfälle und Verzögerungen in Erfüllung gehen. Voraussetzung dafür ist eine hohe Bauqualität. Diese wird durch Abweichungen von Verarbeitungsrichtlinien auf der Baustelle immer wieder gefährdet. 90 Prozent der Baumängel sind auf eine unzureichende Verarbeitung der Baustoffe und Baumaterialien zurückzuführen. Bei hochmodernen Baustoffen wird die exakte Verarbeitung immer wichtiger. Der Bauherr ist im Normalfall selbst nicht in der Lage, dies auf der Baustelle zu überprüfen.

Der VQC - Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau e.V. hat sich auf die baubegleitende Qualitätsprüfung spezialisiert. Dabei wird die Baustelle von einem erfahrenen VQC-Sachverständigen in verschiedenen Bauphasen begangen und die Verarbeitungsqualität überprüft. Sinnvoll ist es, mehrere Begehungen durchzuführen, um die Fertigstellung der einzelnen Gewerke innerhalb der Bauphasen zu überprüfen. Hierzu werden Checklisten geführt, um den Stand der Verarbeitung systematisch zu erfassen. Die Ergebnisse werden mittels Protokoll und Fotos dokumentiert, so dass der Bauherr Aufschluss darüber erhält, an welchen Stellen seines Hauses Handlungsbedarf besteht.


  Quelle: www.vqc.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)