zurück

Neubau der Holsten-Brauerei

05.10.2017

• Verlagerung der Produktion von Hamburg-Altona nach Hamburg-Harburg

• ZÜBLIN-Bereich Ingenieurhochbau Nord für schlüsselfertige Ausführung verantwortlich

• Baustart im Oktober 2017

ZUEBLIN_HolstenBrauerei_300.jpg

v.l.: Sascha Hennings (Carlsberg Supply Company AG), Alexander Holtkamp (Ed. Züblin AG, Bereich Ingenieurhochbau Nord), Matthias Restorff (Carlsberg Deutschland Holding GmbH), Martin Krabbe (Ed. Züblin AG, Bereich Ingenieurhochbau Nord), Lukasz Gladysz (Carlsberg Supply Company Deutschland GmbH).

Foto: Ed. Züblin AG, Stuttgart

Die Ed. Züblin AG, Stuttgart, wurde als Generalunternehmen von der Carlsberg Supply Company Deutschland GmbH mit dem Neubau der Hamburger Holsten-
Brauerei beauftragt. Wie die deutsche Marktführerin im Hoch- und Ingenieurbau bekannt gab, sind die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Der Baustart erfolgt bereits Anfang Oktober, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant. Die Holsten-Brauerei verlagert mit dem Neubauprojekt ihre Produktionsanlagen von Hamburg-Altona in das Gewerbe- und Industriegebiet Heykenaukamp in Hamburg-Harburg. Auf einem rd. 66.000 m² großen Grundstück entsteht dort ein Gebäudekomplex mit insgesamt rd. 28.100 m² Bruttogeschossfläche für die Brauerei- und Produktionsanlagen, Büros, Sozialräume sowie Abfüll- und Verpackungsanlagen. Ebenfalls im ZÜBLIN-Auftragsvolumen enthalten ist der Bau von rd. 28.700 m² Verkehrsflächen, Gehwegen und Stellplätzen.

  Quelle: www.zueblin.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing