zurück

Neue Fensterläden für Luxusresidenzen in Israel

29.09.2016

Hochwertige Aluminium Fensterabdeckungen für ein einzigartiges Wohnprojekt an der Küste des Mittelmeers

02_HD_ProjectHarsuf.jpg

Dank des cleveren faltbaren Designs von Hunter Douglas ist es möglich, die Fenster vollständig freizulegen. 

Ein neues, hochgehandeltes Projekt wurde mit Hilfe von Hunter Douglas in Ga‘ash, Israel, in der Nähe von Tel Aviv fertiggestellt. Hunter Douglas hat sich selbst mit einem einzigartigen, individuell gefertigten System aus faltbaren Fensterläden auf dem Harsuf Projekt verewigt. Harsuf besteht aus einer Vielzahl von Luxusresidenzen und ist direkt am Strand gelegen.

03_HD_ProjectHarsuf.jpg

Die perforierte Oberflächenstruktur erzeugt die Illusion fallender Blätter.

Die faltbaren Fensterabdeckungen sind dank ihrer durchlöcherten Oberflächenstruktur ein herausragendes Merkmal des Gebäudes und verdanken Ihr herausragendes Design dem Architekten Ilan Pivko. Jede Form ist zudem einzigartig, was bedeutet, dass keine Oberflächenstruktur der anderen gleicht. Der Architekt erzeugt dadurch geschickt die Illusion fallender Blätter. Aufgrund der malerischen Lage auf der Spitze einer Klippe direkt an der Küste, sind die Fenterläden durchgängig der salzigen See und dem Wind ausgesetzt. Um Korrosion aufgrund dieser Umweltbedingungen vorzubeugen, wurde das Aluminium eloxiert und mit einer weiteren Schicht überzogen.

04_HD_ProjectHarsuf.jpg

Das eloxierte und extra lackierte Aluminium schützt nicht nur zuverlässig vor Sonne, sondern auch vor Korrosion.

Fotos: www.hunterdouglas.nl

  Quelle: www.publicnews.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)