zurück

Podiumsdiskussion: „Vom Flüchtling zum Facharbeiter“

08.06.2018

Das Hamburger Bündnis der Bau- und Ausbauwirtschaft veranstaltet eine Podiumsdiskussion.

Die Flüchtlingsdebatte ist in aller Munde. Gerade in der Bauwirtschaft stellen aber Zugewanderte ein interessantes Potenzial für eine Aus- und Fortbildung zum Facharbeiter dar. Vor diesem Hintergrund veranstaltet das Bündnis „Die Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft“, der sieben Verbände angehören, am

Donnerstag, den 28. Juni 2018, 16:00 Uhr
im Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg, Halle „H“, Schwarzer Weg 3, 22309 Hamburg.

Diskutieren werden Schulsenator Ties Rabe, Sönke Fock, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Hamburg, Reinhard Damm, Hamburger Institut für Berufliche Bildung HIBB, Özge Acar, Willkommenslotsin bei GaLaBau Nord, Torsten Rendtel, Geschäftsführer des Ausbildungszentrums-Bau sowie Neshan Daoud, Flüchtling und Auszubildender im Fliesen-, Platten-, und Mosaiklegerhandwerk.

Moderiert wird diese Veranstaltung von Lars Haider, Chefredakteur des Hamburger Abendblattes.

Alle Interessierten, auch wenn Sie nicht Mitglieder der im Bündnis der Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft zusammengeschlossenen Verbände sind, sind herzlich eingeladen, an dieser Diskussion teilzunehmen. Interessierte können sich direkt anmelden unter events@hbaw.hamburg.

Info: www.hbaw.hamburg/diskussion2018 erhalten.

  Quelle: www.bau-innung.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)