zurück

Politik und Bauwirtschaft im Dialog:

07.04.2014

Dr. Gerhard Schick (MdB) besucht die Sax+Klee GmbH in Mannheim

Wie lange muss ein Bauunternehmen seine Leistungen vorfinanzieren? Wie bemüht sich ein Bauunternehmen um guten Baunachwuchs? Und welche Gefahren bringt das Investitionsdefizit im Kanalbau für das Grundwasser mit sich? Diese und weitere Themen standen im Zentrum des Besuchs von Bundestagsabgeordnetem Dr. Gerhard Schick am 27. März 2014 bei der Sax+Klee GmbH in Mannheim.

IMG_4183.jpg

v.li.: Kai-Uwe Sax, Christian Voit, Dr. Gerhard Schick, Thomas Möller und Andreas Burger.

Foto: www.bau-nordbaden.de

Mit der neuen Gesprächsreihe „Zu Gast bei ..... Politik trifft Wirtschaft“ möchte der Verband Bauwirtschaft Nordbaden den direkten Austausch zwischen seinen Mitgliedsunternehmen und den Politikern der Region intensivieren.

Thomas Möller, Geschäftsführer des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden: „Natürlich steht unser Verband bereits in engem Austausch mit den Politikern der Region. Doch der direkte Kontakt zwischen Politikern und Unternehmern bringt zusätzliche interessante Aspekte für beide Seiten. Von uns aufgezeichnete Problemstellungen werden veranschaulicht. Sie erhalten ein ‚Gesicht‘. Es ist uns gelungen, anhand der Finanzierungsbedürfnisse eines Bauunternehmens Fehlentscheidungen zu verdeutlichen, die der Branche mit dem Bauforderungssicherungsgesetz und einer unbedachten Umsetzung der EU-Zahlungsverzugsrichtlinie in deutsches Recht drohen. Gesprächspartner von Dr. Schick bei der Sax+Klee GmbH waren die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Andreas Burger und Kai-Uwe Sax, Ausbildungsleiter Christian Voit sowie Thomas Möller und Wiebke Zuschlag vom Verband Bauwirtschaft Nordbaden.

  Quelle: Verband Bauwirtschaft Nordbaden e.V.


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing