zurück

Tariftreuegesetz gegen Dumpinglöhne

04.05.2012

 

Stuttgart (dapd-bwb). Der SPD-Landesvorsitzende und Wirtschaftsminister Nils Schmid will mit einem Tariftreuegesetz Niedriglöhnen entgegenwirken. "Wir wollen Baden-Württemberg zum Musterland für gute Arbeit machen", sagte Schmid am Sonntag in Stuttgart anlässlich des Tages der Arbeit am 1. Mai. Schmid kündigte an, das im grün-roten Koalitionsvertrag verankerte Tariftreuegesetz Anfang Mai auf den Weg zu bringen.

Damit werde garantiert, dass öffentliche Aufträge in Baden-Württemberg künftig nur noch an tariftreue Unternehmen vergeben würden. "Damit wirken wir Lohndumping aktiv entgegen und sichern fairen Wettbewerb", betonte Schmid. SPD-Generalsekretärin Katja Mast ergänzte: "Wir wollen einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro, damit Menschen von ihrer Arbeit auch leben können."

  Quelle: dapd


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing