zurück

Top-Lärmschutz to go

26.07.2016

Das mobile Schnellbausystem „Rau Rock Mobil“ sorgt überall im Handumdrehen für effektiven Lärmschutz

Perfekter Lärmschutz in Rekordzeit: Egal, ob auf Autobahnen, in Wohngebieten oder in der Großstadt, wenn es um die effektive Schallabschottung temporärer lärmintensiver Baustellen geht, sind Bauunternehmen jetzt fein raus. Denn das neue Schnellbausystem „Rau Rock Mobil“ der Rau Geosystem Süd GmbH mit Sitz in Kaufbeuren ist schnell aufgebaut, lässt sich flexibel stellen und sorgt so überall im Handumdrehen für optimalen Lärmschutz.

rock_mobil_01.jpg

Der Clou: Alle Elemente werden bereits vorgefertigt ausgeliefert, so geht die Montage vor Ort auf der Baustelle ruck-zuck von der Hand. Das schlanke und mobile Schnellbausystem in bewährter Rau-Qualität überzeugt darüber hinaus mit optimaler Stabilität und einem Schallschutz höchster Klasse. „Gerade bei Großbaustellen, an denen Tag und Nacht gearbeitet wird, ist ein effizienter Lärmschutz unverzichtbar. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn jede Baustelle ist verschieden und bringt unterschiedliche Voraussetzungen und Herausforderungen in Bezug auf den Schallschutz mit sich. Mit sperrigen Standardlösungen wird es für Bauunternehmen oft schwierig, perfekten Lärmschutz garantieren zu können. Deshalb haben wir eine mobile Lärmschutzwand entwickelt, die sich den individuellen Anforderungen auf der Baustelle anpasst, vor Ort flexibel verstellt werden kann und dabei höchste Ansprüche an die Stabilität und den Lärmschutz erfüllt“, erklärt Erwin Königsberger, Geschäftsführer der Rau Geosystem GmbH.Die neueste Innovation von Rau ist die perfekte Lösung, wenn ein flexibler, stabiler und vor allem effektiver Lärmschutz gefragt ist. Dafür haben die Experten aus dem Allgäu ihre schlanke Lärmschutzwand „Rock-Extensive“, mit der sie bereits viele gute Erfahrungen gesammelt haben, konsequent weiterentwickelt.

rock_mobil_02.jpg

Als mobile Lärmschutzwand sorgt sie so beispielsweise auch auf innerstädtischen Großbaustellen oder Straßenbauarbeiten dafür, dass Anwohner optimal gegen Baulärm geschützt sind. Der Aufbau des mobilen Schnellbausystems „Rau Rock Mobil“ ist simpel und geht rasant von der Hand, denn die einzelnen Elemente werden bereits vormontiert auf die Baustelle geliefert. So funktioniert’s: die mobilen Betonfundamente aufstellen, Breitflanschträger und Stahlträger mit den Fundamenten verschrauben, „Rock“-Lärmschutzwand-Elemente einsetzten und schon kann’s auf der Baustelle losgehen. „Zeit ist ja bekanntlich Geld, das gilt vor allem für die Baubranche. Umso besser, wenn sich Bauunternehmen bereits bei den Lärmschutz-Vorbereitungen jede Menge Zeit sparen können“, so Königsberger.Genau so schnell wie der Aufbau, ist auch der Abbau der neuen „Rau Rock Mobil“-Lärmschutzwand erledigt. Diese Mobilität und Flexibilität bietet vor allem im Straßenbau, bei Bauarbeiten an längeren Strecken, einen entscheidenden Vorteil.

rock_mobil_03.jpg

Fotos: www.rau.de

Denn das mobile Schnellbausystem von Rau kann mit den jeweiligen Bauabschnitten mitwandern, das heißt genau an den Abschnitt versetzt werden, an dem es gebraucht wird. „So müssen Bauunternehmen im Straßenbau nicht auf der gesamten Strecke, sondern nur in den lärmintensiven Abschnitten für Lärmschutz sorgen“, erklärt der Geschäftsführer von Rau Geosystem Süd GmbH. Auch im Städtebau sind die mobilen Lärmschutzwände Trumpf. Hier ist meist ein besonders hohes Maß an Lärmschutz geboten, da sich Baustellen in der Stadt meist in unmittelbarer Nähe zu Wohn- oder Bürogebäuden befinden. Eine zusätzliche Herausforderung für Bauunternehmen ist dabei der Platzmangel. Die Lärmschutzwände müssen deshalb nicht nur hoch sein, um den Baulärm bestmöglich absorbieren zu können, sondern auch noch besonders schlank.

  Quelle: www.jensen-media.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing