zurück

Umweltfreundlich, sicher und langlebig

14.12.2015

Anforderungen an Möbel mit dem RAL Gütezeichen deutlich erhöht

Möbel_mehrfarbig.jpg

Foto: RAL

Design und Farbe spielen beim Möbelkauf für viele eine zentrale Rolle. Darüber sollte jedoch nicht vergessen werden, dass für die ungetrübte Freude am neuen Mobiliar andere Aspekte mindestens ebenso wichtig sind. Dazu gehören Langlebigkeit, Sicherheit und vor allem die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit. Bei Möbeln mit dem RAL Gütezeichen, dem Goldenen M der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel, können Käufer sicher sein, dass sie diese Anforderungen vollständig erfüllen. Die für die Vergabe des RAL Gütezeichens erforderlichen Kriterien wurden jetzt in Zusammenarbeit mit den zuständigen Verbänden grundlegend überarbeitet.

Jedes Möbel mit detaillierten Produktinformationen
Neu ist, dass jedem Möbel mit dem RAL Gütezeichen detaillierte Produktinformationen beigelegt werden müssen. Die Bestimmungen für die Vergabe liegen weit über den Normen und die strengen Prüfungen umfassen unter anderem Geruchsemissionen, Biozid-Gehalte, synthetische Azofarbstoffe und Flammschutzmittel. Chemiker und Möbeltester legten die Grenzwerte nach jahrelangen Tests und Prüfungen in unabhängigen Prüflabors fest.

Klimaschutzbündnis der Hersteller
Die neuen Bestimmungen verbinden den Aspekt Nachhaltigkeit mit konkreten Anforderungen. Die Hersteller überwachen nicht nur die Schadstoffemissionen, sondern machen sie jedem Verbraucher transparent und verständlich. Zudem haben die rund 100 Möbelhersteller, die das RAL Gütezeichen nutzen, die Klimaschutzziele erstmals in einem Klimaschutzbündnis festgelegt und machen damit ihre Anstrengungen für einen aktiven Klimaschutz für die Öffentlichkeit sichtbar.

Intensive mechanische Tests
Intensive Tests haben die ausgezeichneten Möbel auch mit Blick auf Sicherheit und Langlebigkeit überstanden. So fällt auf Polstermöbel 30.000 mal ein Prüfstempel mit dem Gewicht eines schweren Menschen. Schranktüren ob in Wohnzimmer, Küche oder Bad werden 80.000 mal geöffnet und geschlossen, Möbelschlösser 30.000 mal auf- und zugesperrt und Polsterstoffe mindestens 10.000 mal gescheuert. Nur die Möbel erhalten das RAL Gütezeichen, die danach noch einwandfrei funktionieren.

  Quelle: www.RAL.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)