zurück

Vogelschutz und Energieeffizienz in Glas vereint

16.03.2017

„The Bridge” am Vassar College erhält Spezialglas

Knapp 140 Kilometer nördlich von New York steht „The Bridge“, das neue Wissenschaftszentrum der Elite-Hochschule Vassar College. Bereits bei der Gebäudeplanung stand fest: Die Glasfassade muss so gestaltet sein, dass Vögel diese als Hindernis wahrnehmen. Die Wahl fiel unter anderem auf etwa 1.200 Quadratmeter ISOLAR Ornilux – eine der größten Glasflächen an volltransparentem Vogelschutzglas, die bisher in den USA verbaut wurde. Zudem trägt die Fassade zur Energieeffizienz bei. Beim ISOLAR Wettbewerb „Objekte 2015“ wurde Glasveredler Glas Wagener für die Projektrealisation ausgezeichnet.

Vassar-College_Tamar-M.-Thibodeau.jpg

Knapp 140 Kilometer nördlich von New York steht „The Bridge“, das neue Wissenschaftszentrum der Elite-Hochschule Vassar College.

Foto: Tamar M. Thibodeau

Der Name des neuen wissenschaftlichen Zentrums des Vassar College, „Bridge for Laboratory Sciences“, verdeutlicht einmal mehr: Das Gebäude inmitten des vier Quadratkilometer großen Campus in Poughkeepsie schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft im Inneren und Natur im Äußeren. Zudem verbindet es die geschichtsträchtige Vergangenheit der privaten Hochschule mit Fortschritt in Gegenwart und Zukunft. Gegründet wurde das am Hudson River gelegene College 1861 als reiner Studienort für Frauen. Mittlerweile ist es mit seinen etwa 2.400 Studierenden einer der Vorreiter für die gemeinsame Ausbildung von Männern und Frauen. Namhafte Persönlichkeiten wie Schauspielerin Meryl Streep haben hier studiert.

Umgebung mit starker Vogelpopulation
Das knapp 7.500 Quadratmeter große neue Gebäude steht komplett auf Pfeilern und hat somit keinen Kontakt zum Boden. Es ist länglich geschwungen und erinnert dadurch einmal mehr an eine Brücke. Bei der Planung des Neubaus war schnell klar: „Aufgrund der Feuchtgebiete und des umfangreichen Baumbestandes in der Gebäudeumgebung ist mit einer starken Vogel-Population zu rechnen“, betont der Architekt des Gebäudes, Guy Maxwell. Er engagiert sich verstärkt für Vogelschutz. Daher entschied er sich, den Großteil der Süd-, West- und Ostseite von „The Bridge“ mit dem Vogelschutzglas ISOLAR Ornilux mikado advance von Glasveredler Glas Wagener verglasen zu lassen. Mit insgesamt 1.160 Quadratmetern ist die Glasfassade eine der größten Flächen an volltransparentem Vogelschutzglas, die bisher in den USA verbaut wurde.

Vassar_College_Richard_Barnes.jpg

Der Großteil der Süd-, West- und Ostseite ist mit dem Vogelschutzglas ISOLAR Ornilux mikado advance von Glasveredler Glas Wagener verglast.

Foto: Richard Barnes Vassar College

Auf die Außenscheibe aus Einscheibensicherheitsglas ist eine spezielle UV-reflektierende ORNILUX Beschichtung aufgetragen. Vögel können das Glas so besser als Hindernis wahrnehmen und ausweichen. Für das menschliche Auge ist es nahezu unsichtbar. Die Innenscheibe aus Verbundsicherheitsglas besteht aus dem Wärmedämmglas N33. Dieses sorgt dafür, dass Wärme im Raum und Kälte draußen bleibt. So trägt ISOLAR Ornilux mikado auch zur Energieeffizienz von „The Bridge“ bei.

Glasproduktion vor Ort begutachtet
Um die enorm hohen Qualitätsansprüche an das Spezialglas zu erfüllen, wurde der objektspezifische Glasbau mehrfach in Flugtunneln in Rybachy und Powdermill getestet sowie thermischen Stressanalysen unterzogen. Innerhalb der Konzeptions- und Bauphase reisten Vertreter des Architekturbüros ENNEAD und weitere Planungsverantwortliche ins deutsche Kirchberg zu Glas Wagener, um vor Ort die hochwertige Glasproduktion zu begutachten und weitere Details zu besprechen. So ließen sich die Glaseigenschaften eigens auf „The Bridge“ anpassen.

  Quelle: www.ecombetz.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing