zurück

Wacker Neuson stellt neue Produkte für Nordamerika auf der CONEXPO 2014 vor

25.02.2014

Wacker Neuson wird eine Vielzahl neuer Produkte auf der CONEXPO Anfang März 2014 in Las Vegas, USA, vorstellen. Darunter einige Innovationen, die das Produktportfolio für den nordamerikanischen Markt ergänzen. Der Höhepunkt der Show ist die Vorstellung der neuen Wacker Neuson Kompaktladerreihe, die speziell für die Bedürfnisse des nordamerikanischen Markts entwickelt wurde.

Wacker Neuson_ET20 VDS_in action.jpg

Wacker Neuson lädt die Besucher der CONEXPO ein, an Stand 4452 (silver lot) des Unternehmens die neuen Kompaktlader zu erleben. Vier Modelle, je zwei auf Rädern und zwei auf Kette, werden ab Mitte 2014 über das US-amerikanische und kanadische Händlernetz des Unternehmens erhältlich sein. Während der Messe vom 4. bis 8. März 2014 in Las Vegas werden erstmals die zwei Kompaktlader SW 24 und SW 28 mit einer Nutzlast von 2.400 beziehungsweise 2.800 Pfund (entspricht rund 1.100 beziehungsweise 1.350 Kilogramm) sowie die zwei Kompaktkettenlader ST 35 und ST 45 mit 3.500 und 4.500 Pfund (circa 1.600 Kilogramm und 2.050 Kilogramm) Nutzlast vorgestellt. SW steht für skid steer wheeled, also Kompaktlader auf Rädern, ST für skid steer tracks, also die Version mit Kette.

Das Feedback von Bauunternehmern und Anwendern, die regelmäßig mit diesen Maschinen arbeiten, wurde bei der Entwicklung der Kompaktlader von Wacker Neuson berücksichtigt. Durch die Verwendung hochwertiger Komponenten, die Neugestaltung einer besonders bedienerfreundlichen Kabine und die hohe Leistung, überzeugten die Maschinen bereits bei der Erstpräsentation vor nordamerikanischen Händlern im Oktober vergangenen Jahres. Nun werden sie erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. „Mit der Einführung der Kompaktladerreihe komplettieren wir unser Portfolio an Kompaktmaschinen in Nordamerika. Das macht uns für viele Händler nun noch attraktiver und wir können unseren Kunden hochwertige und leistungsstarke Kompaktmaschinen aus einer Hand anbieten“, berichtet Cem Peksaglam, CEO der Wacker Neuson SE.

Wacker Neuson_EZ17_in action.jpg

Seit 2013 zeichnet Wacker Neuson besonders effiziente und umweltfreundliche Produkte mit einem eigenen ECO-Siegel aus – ECO für ECOlogy (Umweltschutz) und ECOnomy (Wirtschaftlichkeit) und auch beim CONEXPO-Auftritt des Unternehmens steht das Thema im Fokus. „Mit dem ECO-Siegel will Wacker Neuson auf Produkte und Lösungen aufmerksam machen, die zeigen, wie hervorragend beide Anforderungen unter einen Hut zu bringen sind und dem Kunden echten Nutzen stiften“, sagt Cem Peksaglam. Wacker Neuson vergibt das eigene ECO-Siegel an Produktlösungen und Innovationen, die besonders emissionsarm und wirtschaftlich sind. Darunter die neue Option dual power für den Minibagger 803.

Mit dual power kann an den Wacker Neuson Bagger 803 – zusätzlich zum Standard-Dieselmotor – das externe elektro-hydraulische Antriebsaggregat HPU8 angeschlossen werden. Durch das Aggregat wird der Bagger rein elektrisch und vollkommen emissionsfrei betrieben. Unternehmer verfügen mit dem 803 dual power über eine Maschine, die die Eigenschaften eines konventionellen Dieselbaggers mitbringt, gleichzeitig bei Bedarf aber auch ein Sondergerät für emissionsfreies Arbeiten ersetzt. Das spart Kosten, sorgt für eine höhere Maschinenauslastung und erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Minibaggers. Weitere Produktneuheiten aus dem Bereich Kompaktmaschinen sind unter anderem der 10-Tonnen Mobilbagger EW100 sowie die Radlader AWS550 (allradgelenkt) mit einem Schaufelinhalt von 0,55 Kubikmetern und WL 36 (knickgelenkt) mit einem Betriebsgewicht von 3,6 Tonnen und einem Schaufelinhalt von 0,6 Kubikmetern. Zudem stellt Wacker Neuson den Kompaktbagger ET20 mit einem Einsatzgewicht von zwei Tonnen und den Zero Tail Bagger EZ17 ohne Hecküberstand und mit einem Einsatzgewicht von 1,7 Tonnen vor. In der Entwicklung standen hier eine Steigerung in Leistung und Wirtschaftlichkeit sowie eine Verbesserung des Kabinenkomforts im Fokus.

Wacker Neuson_DPU6555_Compatec.jpg

Fotos: www.wackerneuson.com

Auf der CONEXPO stellt Wacker Neuson außerdem erstmals in den USA die Verdichtungskontrolle Compatec für die reversierbare Vibrationsplatte DPU 6555 vor. Compatec zeigt dem Bediener über ein Leuchtdisplay mit acht LED den relativen Verdichtungsfortschritt an. Wenn sich die Anzahl der leuchtenden LEDs nicht mehr erhöht, ist mit dem verwendeten Gerät keine weitere Verdichtung mehr erzielbar. Compatec ist insbesondere für weniger geübte Bediener eine gute Orientierungshilfe, die wertvolle Arbeitszeit einspart und die Maschine vor Überlast schützt. Im Bereich der Baustellentechnik hat Wacker Neuson das Sortiment an Heizprodukten breiter gefächert, um den Bedürfnissen der Kunden noch besser zu entsprechen. Wacker Neuson bietet eine Vielzahl von Heizlösungen für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen und ermöglicht so eine verbesserte Arbeitsumgebung und mehr Einsatzflexibilität.

  Quelle: www.wackerneuson.com


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um die Funktion sicherzustellen und allg. Statistiken. Wir nutzen Cookies nicht für personalisiertes Tracking. (Die Gültikeit des Cookies, dass durch das Klicken auf „Alles klar” gesetzt wird, beträgt 1 Jahr.)