zurück

adesso erneut als IT-Partner des Beschaffungsamtes vom Bund bestätigt

30.07.2018

Der IT-Dienstleister adesso hat die europaweite Ausschreibung für einen bedeutenden Rahmenvertrag der Bundesverwaltung gewonnen: Das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BMI) hat adesso für weitere sechs Jahre mit der Pflege, Wartung und Weiterentwicklung seiner elektronischen Vergabeplattform beauftragt. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt bis zu 25 Millionen Euro.

Das Beschaffungsamt ist die zentrale zivile Einkaufsbehörde im Bund. Auf seinem elektronischen Marktplatz „e-Vergabe“ bringt das Amt öffentliche Auftraggeber und Anbieter zusammen. Hierüber wird der Einkauf von Waren und Dienstleistungen vieler Bundesbehörden, Einrichtungen und vom Bund finanzierter Stiftungen abgewickelt. Durch diese Bündelung und zentrale Bearbeitung der Einkäufe spart der Staatshaushalt Kosten ein und die einzelnen Behörden werden organisatorisch entlastet.

Unbenannt.png

Die Website der e-Vergabe-Plattform des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern.

Copyright: Beschaffungsamt, Juli 2018

Der nun geschlossene neue Rahmenvertrag für die „e-Vergabe-Plattform“ umfasst für adesso ein Auftragsvolumen von bis zu 25 Millionen Euro über eine Laufzeit von maximal sechs Jahren. Er beinhaltet die zukünftige Pflege, Wartung und Weiterentwicklung des Systems. Die Plattform war adesso vor sechs Jahren nach der im Jahr 2012 zum ersten Mal gewonnenen Ausschreibung zur Modernisierung anvertraut worden. In dieser Zeit hat adesso zahlreiche Änderungen wie Schnittstellen zu EU-Systemen und anderen Vergabeplattformen vorgenommen sowie softwaretechnische Verbesserungen konzipiert und umgesetzt. Mit dem Go-Live des webbasierten Angebotsassistenten AnA-Web im April 2017 realisierte adesso einen wichtigen Meilenstein im Projekt, bevor es für eine neue Laufzeit europaweit ausgeschrieben wurde.

Michael Kenfenheuer, Vorsitzender des Vorstandes der adesso AG, freut sich, dass adesso bei der Neuausschreibung des Projektes wieder überzeugen und sich gegen den Mitbewerb durchsetzen konnte: „Die Verlängerung der Zusammenarbeit ist für adesso eine schöne Bestätigung unserer Leistungen in den zurückliegenden Jahren. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir das Beschaffungsamt auch weiterhin beraten und betreuen dürfen.“

Insgesamt werden 25 IT-Berater und Softwareentwickler von adesso bis 2024 in das Projekt eingebunden sein und vor Ort in Bonn die Weiterentwicklung und den laufenden Betrieb gewährleisten.

  Quelle: www.adesso.de


Gratis Gastzugang

Submissions-Anzeiger | Tageszeitung-Ad

SUPPLY Magazin

SUPPLY - Das Magazin rund um das Thema Vergabe

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare
Diese Seite teilen? Twitter Facebook Google+ LinkedIn Xing