Die "Freihändige Vergabe"

Die Freihändige Vergabe ist das flexibelste und formloseste Vergabeverfahren. Sobald diese Vergabeform die europäischen Schwellenwerte überschreitet, wird sie auch Verhandlungsverfahren genannt. Diese Bezeichnung weist bereits auf den Umstand hin, dass hier sogar direkte Preis-Verhandlungen mit dem Bieter möglich sind. Von der Festsetzung von Angebots- oder Zuschlagsfristen kann ebenfalls abgesehen werden.

Dass eine Freihändige Vergabe wenn möglich noch seltener als eine Beschränkte Ausschreibung verwendet werden soll, resultiert aus der sehr geringen Anzahl von Bietern, die an dieser Ausschreibungsform teilnehmen können. Tatsächlich kann auch nur ein einzelnes Unternehmen gezielt von der Vergabestelle angesprochen werden. Ein öffentlicher und fairer Wettbewerb findet auf diesem Wege natürlich nicht statt und widerspricht somit eigentlich dem Grundgedanken des Vergaberechts.

Charakteristisch für Freihändige Vergaben sind daher die niedrigen Auftragssummen, die den Verzicht auf kostenintensive Veröffentlichungen oder mehrstufige Auswahlverfahren rechtfertigen.

Diese Auftrags-Volumina machen die Freihändige Vergabe eines öffentlichen Projekts aber gerade für kleinere Unternehmen und Selbstständige besonders interessant, die bei Öffentlichen oder Beschränkte Ausschreibungen eher geringe Chancen hätten. Leider erfahren KMU in der Regel nicht von diesen Ausschreibungen, wenn sie den vergebenden Stellen bis dato unbekannt sind.

Um bei einer Freihändigen Vergabe nun Berücksichtigung zu finden, müssen Architekten, Handwerker, Bauunternehmer oder Zulieferer aktiv und sichtbar werden, gezieltes Marketing auch auf branchenspezifischen Portalen betreiben, sich in Bieterdatenbanken eintragen lassen und an Präqualifizierungen teilnehmen. Der Lohn für diese Mühe besteht aus größeren Erfolgschancen durch den eingeschränkten oder nicht vorhandenen Kreis von Konkurrenten.

Zu beachten sind auch die je nach Bundesland unterschiedlichen Schwellenwerte, unter denen eine Freihändige Vergabe überhaupt erst stattfinden kann.

» » Erfahren Sie mehr über die wichtigen Schwellenwerte ...

Unser Ratgeber „Vergabe PRAXIS“ und die Seminarreihe „Vergabe PRAXIS im Dialog“ informieren Sie detailliert über die unterschiedlichen Vergabeverfahren:

Übersicht - aktuelle Seminare



Rund ums Thema Ausschreibungen...


Nächste Seite
Vorherige Seite

Aktuelles
Seminarangebot

Baurecht- und Vergabeseminare des Submissions-Anzeigers

Gratis Gastzugang

Gratis Gastzugang - 1 Woche mit vollem Service testen!